Am Strand liegen, strandangeln, tauchen, picknicken, spazieren oder wandern, den Sonnenuntergang bewundern… An den Küsten von Lorient Bretagne Sud wird einem nie langweilig! Genießen Sie die Küste und das Meer, es tut unheimlich gut!

Der Strand - unbegrenzter Spaß, ganz umsonst!

Der Strand ist das einfachste aller Vergnügen. Auf dem Programm: faulenzen im Sand und ein Bad im Meer, oder beides! Aber auch strandangeln, Muscheln sammeln, durch die Felsen spazieren, Beachvolleyball… Im Juli und August werden die größten und meistbesuchten Strände von geprüften Rettungsschwimmern überwacht. Es gibt viele Strände in der Region, alle mit ihrem eigenen Charakter: große Strände in Larmor-Plage, Guidel, Gâvres und Groix, Badebuchten in Plœmeur und Groix, mittelgroße und zentrumsnahe Strände in Port-Louis und Larmor, Hafenstrände in Gâvres oder Kerroc’h…

In Larmor-Plage bietet der Club Mickey am Strand von Port-Maria eine Kinderbetreuung an, damit Sie etwas Zeit für sich haben, zum Baden, Spazierengehen oder um in einer der Bars an der Uferpromenade ein Gläschen zu trinken.

Larmor playa
Larmor playa
Guidel, la playa
Guidel, la playa

Picknick am Wasser: Nichts ist schöner!

Wenn das Wetter ab dem Frühjahr mitspielt, gibt es eine Sache, die wir den ganzen Sommer über leidenschaftlich gern machen: am Strand picknicken! Mit der Familie oder Freunden, ein Sandwich oder ein Salat für alle, ein Aperitif… Vorsicht allerdings, zwischen 12 und 16 Uhr kann die Sonne höllisch brennen. Als nette Alternative bietet sich auch ein Picknick am Abend an. Man trifft sich gegen 18 Uhr, springt eventuell vor dem Essen noch kurz ins Wasser und genießt den langen Sommerabend. Je nach Strand können Sie die rot leuchtende Sonne bewundern, vielleicht sogar zusehen, wie sie ganz im Wasser versinkt (der kleine Strand von Kerroc‘h in Plœmeur ist ein guter Spot).

Wassersport noch und nöcher

Die Küste bietet eine Fülle von Wassersportmöglichkeiten. Surfer kommen in Plœmeur (Strand Le Fort-Bloqué) und vor allem in Guidel-Plages (Strände La Falaise und Le Loch) auf ihre Kosten. Drei Surfschulen bieten Kurse und Praktika an. In einigen Surfshops können Sie Material ausleihen, beispielsweise in der kleinen Einkaufspassage in Guidel-Plages.
 Sellor Nautisme bietet ein- oder mehrtägige Kurse für Wassersportaktivitäten an (Sie müssen nicht zwingend eine ganze Woche buchen, die Einheiten dauern etwa 2 Std.). Das Wassersportzentrum mit dem umfangreichsten Aktivitätenprogramm ist das von Kerguélen in Larmor-Plage (Windsurfen, Optimist, Katamaran, Segelboot, Tauchen…)

Deportes náuticos
Deportes náuticos

Sie möchten einfach nur im Umkreis von Lorient eine Runde segeln?Die Cité de la Voile Eric Tabarly bietet kurze Ausflüge an (“Embarquement immédiat!”) . Ein Geheimtipp!

Wenn Sie gern tauchen, könnte Ihnen eine Entdeckungstour zu den Schiffswracks der Bucht von Lorient gefallen. Die Insel Groix mit ihrer bunten Meereswelt ist ebenfalls ein fabelhafter Tauch-Spot. Es gibt begeisterte Taucher, die vom anderen Ende Frankreichs nach Groix zum Tauchen kommen!

Angeln - am Strand, am Ufer oder auf hoher See

Sie können sich auch für eine Angelpartie entscheiden. Strandangeln ist einfach zu organisieren und kostet nichts. Sie brauchen lediglich einen Eimer, eine Schaufel und einen kleinen Rechen (eigentlich reichen auch schon die Hände). Das Kleine Meer von Gâvres ist ein sehr beliebter Spot für diese Beschäftigung, aber man kann ihr überall nachgehen, an einem kleinen oder großen Strand, bei Ebbe, und nicht unbedingt nur bei großen Tidenhüben! Und selbstverständlich können Sie auch auf den Felsen und an dem ein oder anderen Deich angeln. Einige Berufsfischer bieten Angelfahrten aufs Meer an, beispielsweise Escal’Ouest ab dem Hafen von Kernével in Larmor-Plage.

pesca con caña
pesca con caña
el barco-bus
el barco-bus

Die preiswerteste Bootstour: der Wasserbus quer durch die Bucht!

Die günstigste Bootstour, die Sie finden können, kostet Sie ein Busticket hin und zurück, und zwar mit dem Wasserbus (bateau-bus), entweder von Lorient nach Port-Louis oder von Lorient nach Locmiquélic. Wenn Sie einen halben Tag zur Verfügung haben, empfehlen wir die Verbindung Lorient-Port Louis und dann Port-Louis-Gâvres. Sie können dann Gâvres zu Fuß besichtigen oder sich an den Strand legen. Der Wasserbus ist eine Supergelegenheit, zu einem Spottpreis aufs Meer hinauszufahren.

catamarán

Zu Fuß die Landschaft genießen

Sie wandern gern? Es ist ein Genuss, am Strand von Gâvres entlangzulaufen (im Naturschutzgebiet Gâvres-Quiberon), oder vom Strand Locqueltas in Larmor-Plage bis nach Plœmeur und Guidel-Plages. An der ganzen Küste findet sich systematisch ein Küstenwanderweg, auf dem Sie, wie Sie wollen, spazieren oder wandern können (darunter die berühmte Route GR 34, die entlang der gesamten französischen Küste verläuft). Auf den Zöllnerpfaden zu wandern ist immer eine gute Gelegenheit, Landschaften zu bewundern, die man mit dem Auto nicht erreichen kann!

Paysage littoral en Guidel
Paysage littoral en Guidel
  • Teilen: